Pressemitteilung 

- Wirtschaft -

Berief Insight: Pflanzliche Drinks - Hafer schlägt alle!
Der boomende Markt sortiert sich neu. Das Familienunternehmen aus dem Münsterland treibt die Entwicklung an

 

Beckum, den 06.07.2021 – Diese Zahlen sprechen für sich: Von 2016 bis 2020 steigt der Umsatz von pflanzlichen Drinks in Deutschland von 169 Millionen Euro auf 414 Millionen Euro. Macht ein sattes Plus von 145 Prozent. 

Wer nun denkt, der Markt sei einfach nur gewachsen, liegt aber falsch. „Wir erleben eine deutliche Verschiebung bei den Rohstoffen, auf denen die Drinks basieren“, sagt Bernd Eßer, Geschäftsführer von Berief Food. „Lag 2016 noch Soja deutlich vorn, regiert heute der Hafer.“

In Zahlen liest sich das so: 2016 basiert jeder Dritte pflanzliche Drink auf Soja, 2020 ist es nur noch jeder sechste – gemessen am Umsatz der Drinks. Zu den Verlierern zählt auch Kokos mit einem Rückgang um fast 30 Prozent. Cashew und Hanf spielen eine Außenseiterrollte mit unter einem Prozent Umsatzbeteiligung. Hafer hingegen verdreifacht seinen Anteil nahezu von 18,9 Prozent in 2016 auf 52,8 Prozent 2020. Das heißt: Jeder zweite Euro, der mit pflanzlichen Drinks umgesetzt wird, entfällt auf Hafer!

Berief trägt zu dieser Entwicklung massiv bei. Der Spezialist für pflanzliche Ernährung führt mittlerweile fünf Hafer Drinks in seinem Sortiment – natürlich alle in Bioqualität. Vier davon kamen 2019 und 2020 auf den Markt. Besonders begehrt: der Bio Hafer Barista. Insgesamt bietet Berief eine Palette von 15 pflanzlichen Drinks in Bio-Qualität. Davon zwei in Zusammenarbeit mit Naturland.

Aber wie kommt es zu dieser Entwicklung? „Immer mehr Menschen haben ein verstärktes Bewusstsein für eine ausgewogene Ernährung. Dazu gehören einfach auch pflanzliche Lebensmittel“, sagt Bernd Eßer. „Insbesondere pflanzliche Drinks werden immer stärker nachgefragt. Und damit steigt auch das Angebot. Hafer trifft den Geschmack der meisten Menschen Er lässt sich auch technisch sehr gut verarbeiten und besticht durch seine geschmackliche Vielfalt. Wir gehen davon aus, dass der Hafer in Zukunft noch weiter zulegen wird. Er ist der Rohstoff-Star unter den pflanzlichen Drinks.“

Alle Zahlen stammen aus der IRI Datenbank Pflanzliche Drinks, 2021. Weitere Informationen gibt es direkt bei Berief (Ansprechpartner).

 

Über Berief Food

Berief Food wurde 1985 gegründet und setzte bereits damals ganz auf die Sojabohne. In den letzten Jahrzehnten erweiterte der Pionier in der Herstellung von Tofu sein Sortiment um pflanzliche Drinks und Ghurts – vor allem auf Soja- und Haferbasis. Diese nehmen heute den größten Teil des Angebotes ein.

Berief Food beschäftigt heute über 300 Mitarbeiter am Standort Beckum. Dort erfolgt auch die komplette Produktion an pflanzlichen Lebensmitteln. Die Rohstoffe stammen überwiegend aus Deutschland, Österreich und der EU.

Tofu, Drinks, Ghurts und Kochcremes der Marke Berief präsentieren sich im Regal neu und eigenständig im Design. Dabei steht das große, gestempelte B für Berief, Bio und den Standort Beckum. Ein zweistufiges Farbleitsystem signalisiert, welche Rohstoffe enthalten sind, und die Geschmacksrichtung.

Die Geschäftsführung von Berief Food teilen sich Marcus Berief, Sohn des Firmengründers Hermann Berief, und Bernd Eßer.