FOODSERVICE
DE EN

08.02.2019

Meal Prep - Fieber bei Berief

Oma mahnte noch mit gestrenger Stimme zum „Vorkochen“, heute ist „Meal Prep“ Megatrend. Und das nicht nur, weil das Jahr noch jung und die guten Vorsätze in bester Erinnerung sind. Das „Prep“ steht für „Prepping“, zu Deutsch: Vorbereiten. Also sonntags schnippeln und wochentags entspannt genießen. Dabei ist der Plan, sich regelmäßiger und vor allem gesünder zu ernähren, ganz einfach umzusetzen – wenn man unser Rund-um-die-Uhr-Angebot nutzt. So ganz nebenbei hilft Meal Prep mit frischen Zutaten, einem Wochenplan und durch regelmäßiges Genießen sogar beim Abnehmen.

Werde zum Meal Prepper

Kantinenessen adè – ab sofort überlassen wir unsere Mahlzeiten nicht mehr dem Zufall. Werde Trendsetter: mit Rezepten von unserer Website, die sich bestes zum Vorbereiten eignen.

Besonders beliebt und frisch schmeckt der Linsensalat im Glas mit Paprika, Tofu und Feta, dem ein Dressing mit Schnittlauch (Dressing getrennt aufbewahren) den besonderen Kick gibt. 

Exotisch das Kokos-Gemüse-Curry mit Golden Baked Tofu.  

Die Muffinsform eignet sich perfekt, um Gemüseküchlein mit veganem Blätterteig zu backen. Die Küchlein schmecken warm oder kalt.

Jetzt ist Schicht!

Besonders beliebt beim Meal Prep sind Eintöpfe, Porridge und Linsengerichte. Eher schwierig gestalten sich Mahlzeiten mit grünen Salaten oder frischen Beeren. Die schwächeln beim Lagern schon bald und sehen dann nicht mehr appetitlich aus. Empfehlenswert jegliche Variante der prall gefüllten „Buddha Bowl“. Sie beinhaltet hauptsächlich rohe und naturbelassene Zutaten, die mit nur leicht gegarten oder gebratenen Bestandteilen kombiniert werden. Übrigens: Die geschichteten Leckereien werden erst kurz vor dem Verzehr miteinander gemischt.

Versucht doch an kalten Tagen die Wurzel Bowl, mit bunten Möhren, Kartoffeln und Roter Bete. Für Extrafrische sorgen Melonenwürfel und ein Spieß mit Räucher-Tofu.

Lunch-Box für Fitness-Freunde

Ganz schön clever auch für Sportler. Die können mit Meal Prep nämlich die Nahrungsaufnahme gezielt und ihrem Trainingsplan angepasst steuern. Jeder weiß, was in der Lunch-Box steckt und wo die Nahrungsmittel herkommen. 

Flucht vor der Junkfood-Falle

Praktischer Nebeneffekt des Meal Prep: Wer für mehrere Tage plant und einkauft, spart erheblich – nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Geplant werden sollte nicht allein der Einkauf, auch Platz im Kühl- und Gefrierschrank sollte vorhanden sein. Und wer zum Aufbewahren keine Plastikdose nutzen will, dem empfehlen wir Einmachgläser in unterschiedlichen Größen, mit praktischem Schraubverschluss. Vergesst also den hungrigen Griff zur Speisekarte des Lieferservice – ab sofort wird mit Plan geschlemmt!

Letzte Beiträge

30.07.2019
Unsere Bio Soja Drinks: gemeinsam erfolgreich und doppelt Lecker
29.07.2019
Haferdrink - Alles über Bio Hafer Drink + 6 gesunde Rezepte
12.07.2019
Neu bei Berief: das EcoVeg-Siegel – erfahre hier mehr!
12.06.2019
Küchenkräuter – Der kleine Kräuter-Guide
06.06.2019
Berief Bio Drink Verpackungen mit gutem Gewissen
26.05.2019
Dos and Don'ts – Tipps für den Bau eines Insektenhotels