FOODSERVICE
DE EN

Süßkartoffel-Quiche mit Mangold und geräuchertem Tofu

EMailGoogle PlusPinterestWhatsApp

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig müssen die Süßkartoffeln in Würfel geschnitten und gekocht werden, bis sie sehr weich sind. Anschließend die Süßkartoffeln im Topf abgießen und über der warmen Herdplatte ausdampfen lassen.
  2. Für das Ausdampfen unter ständigem Rühren den Topf mit den Süßkartoffeln für knapp 3 Minuten, bis alles überschüssige Wasser verdampft ist und die Süßkartoffeln in matschig werden, köcheln lassen. Damit die Flüssigkeit besser verdampft ist es ratsam die Kartoffeln beim Ausdampfen zu zerdrücken. Sobald die Süßkartoffeln am Topfboden ansetzen, sollte es ausreichen. Den Topf danach ohne Deckel zum Abkühlen zur Seite stellen. 
  3. Nun sollten alle trockenen Zutaten für den Mürbeteig in eine Schüssel gegeben werden. Die flüssigen Zutaten geben Sie in eine weitere Schüssel zusammen. 
  4. Zunächst sollte die Schüssel mit der Bio Hafer Drink - Ei Mischung gut durchgemixt werden. Gebe die ausgekühlten Süßkartoffeln hinzu, bis eine feste Masse entstanden ist. Nun gibst du die trockenen Zutaten nach und nach hinzu, bis ein glatter Teig entstanden ist. Falls es der Teig noch etwas feucht ist, kannst du ein wenig Mehl hinzugeben. Dies kann auch später beim Ausrollen gemacht werden. 
  5. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie geben und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit bereitest du die Füllung vor.
  6. Für die Füllung den Mangold waschen und die Stängel von den Blättern entfernen. Die Stängel in kleine Stücke schneiden, die Blätter werden zuerst an die Seite gelegt. Ebenfalls den Bio Tofu Geräuchert und die Schalotten klein schneiden, sowie den Knoblauch in feine Stückchen hacken.
  7. Eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen und die Mangold-Stängel, die Tofu Würfel und die Schalotten bei mittlerer Hitze anbraten. Nach ca. 5 Minuten den Apfel in kleinen Würfeln hinzugeben und alles mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen. Nachdem alles vermengt wurde, die Mischung umfüllen und zum Abkühlen beiseitestellen. 
  8. In die gleiche Pfanne, ebenfalls auf mittlerer Hitze, nun die Mangoldblätter geben und genauso mit Salz, Pfeffer, Pul Biber und Zatar würzen. Die Pfanne mit einem Deckel schließen, damit die Blätter zusammenfallen und sehr weich sind. Nach knapp 4 bis 5 Minuten diese Mischung ebenso zur Seite stellen und abkühlen lassen. 
  9. Die Bio Soja Kochcreme, die Eier und den Berief Bio Hafer Drink zu einer glatten Masse vermischen und den Schafskäse in grobe Stücke reißen oder schneiden. 
  10. Während alles abkühlt, kann die Frischhaltefolie von dem Mürbeteig entfernt werden. Den Teig auf einer Arbeitsfläche mit viel Mehl auslegen und nochmals gut durchkneten. Sollte der Teig noch sehr feucht sein und an den Fingern kleben bleibt, kann noch etwas Mehl hinzugegeben werden. 
  11. Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen. Den Teig in eine gut gefettete Form - es können auch vier kleine Formen sein - geben und darin gut verteilen. Anschließend muss der Teig mit einer Gabel überall gut angestochen werden und mit zurechtgeschnittenen Backpapierstücken gut ausgelegt werden. 
  12. Suche dir entweder Linsen, Erbsen oder Reis, alles trocken, oder spezielle Blindback Kugeln aus dem Fachmarkt und lege deine Form damit auf dem Backpapier aus, bis alles gut bedeckt und beschwert ist. Anschließend die Form für 10 Minuten in den Ofen geben. 
  13. Nach den 10 Minuten Backen die Form aus dem Backofen holen und zu erst die Mischung mit den Mangoldstielen und dem Bio Tofu Geräuchert gleichmäßig in der Form verteilen. Auf diese Mischung danach dann den Blattmangold geben und den Schafskäse darauf verteilen und etwas eindrücken. Zuletzt die Füllung mit der Kochcreme-Ei-Hafer Drink Mischung begießen und die Form für weitere 30 bis 40 Minuten in den heißen Ofen geben. 
  14. Wir empfehlen die Quiche noch warm zu servieren und zuvor mit etwas grob gehackter Petersilie zu bestreuen. 
Tipp

Beim Blindbacken, dass was wir als nächstes machen, geht es darum, den Teig einmal anzubacken ohne dass die Füllung ihn durchnässt und er uns zusammenfällt und nicht hält. Das Beschweren der Böden dient dazu, dass sich keine Blasen im Teig bilden können und somit die Stabilität gewahrt wird.

zurück Drucken