FOODSERVICE

Gefüllte Paprika mit Kapern und Quinoa

Zubereitung

  1. Zu Beginn die Zwiebel und den Knoblauch pellen, in feine Würfel schneiden. Die Möhre schälen und zusammen mit dem Staudensellerie und der Zucchini würfeln. Alles bei mittlerer Hitze glasig dünsten, dann den Zucker zugeben.
  2. Die Quinoa kalt abspülen und in den Topf geben, mit der Gemüsebrühe aufgießen und für etwa 15 Minuten bei kleiner Hitze gar kochen. Anschließend die Bolognese unterrühren und evtl. mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die Paprika längst halbieren und entkernen, mit reichlich Quinoa-Bolognese füllen.
  4. Für die Sauce die roten Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln, in etwas Olivenöl anrösten. Mit einem Spritzer Balsamico ablöschen und mit den Tomaten aus der Dose auffüllen. Kurz aufkochen und mit gehacktem Thymian, dem Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Die Sauce in einen Bräter oder in eine Auflaufform geben und die gefüllten Paprika darin verteilen. Im Ofen bei     160 °C für etwa 20 Minuten schmoren lassen.
  6. Die Paprika mit etwas Tomatensauce anrichten und mit frischer Petersilie bestreuen.
Tipp

Die Tomatensauce kann noch mit etwas Chili verfeinert werden.

zurück Drucken