deutsch DE
Facebook Instagram Pinterest
Blätter
Shop Berief-Blatt
Facebook Instagram Pinterest LinkedIn
deutsch DE

Kibbeh a la Berief


40 + Min.

Raffiniert

Vegan

Zutaten

Portionen

Für den Boden:

150 g Bulgur

1 TL Kurkuma

0,5 TL Kreuzkümmel

Salz und Pfeffer

 

Für die Füllung:

360 g Berief Bio Tofu Gehacktes

1 große Knoblauchzehe(n)

1 kleine Zwiebel(n)

3 Datteln

1 EL helle Sojasauce

Salz und Pfeffer

Öl zum Anbraten

 

Für die Soße:

80 g Tahini (Sesampasta)

8 EL Berief Bio Soja Kochcreme

4 TL Limettensaft

Weißer Pfeffer

 

Zum Garnieren:

Sumach, zum Bestreuen

2 EL Granatapfelkerne

40 g Pinienkerne

1 Handvoll frische Petersilie

 

 

hier geht’s zu den Produkten

Zubereitung

1

Zu erst werden die einzelnen Schichten vorbereitet.

2

150 g Bulgur

Dafür den Bulgur nach Verpackungsanweisung kochen - für die weitere Verarbeitung des Bulgurs ist es besser, wenn dieser einen Moment länger kocht und ein wenig matschig wird. So kann er besser für den Boden genutzt werden.

3

1 TL Kurkuma
0,5 TL Kreuzkümmel
Salz und Pfeffer

Den Bulgur mit Kurkuma, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen, ziehen und abkühlen lassen.

4

360 g Berief Bio Tofu Gehacktes
1 große Knoblauchzehe(n)
1 kleine Zwiebel(n)
1 EL Sojasauce
Öl zum Anbraten
Salz und Pfeffer

Für die Füllung eine große Pfanne mit 1-2 Esslöffel Öl erhitzen. Das Berief Bio Tofu Gehackte, die fein gehackten Zwiebeln und den Knoblauch in die Pfanne geben und alles für ca. 5 Minuten scharf anbraten. Dann die Sojasauce unterrühren und nach Belieben mit Pfeffer und Salz (Achtung, Sojasauce ist auch schon salzig) würzen. 

5

3 Datteln

Die Datteln fein hacken und in die Pfanne geben. Das Ganze noch mal für ca. 5-10 Minuten anbraten, bis alles gut gebräunt und leicht kross geworden ist.

6

Die Pfanne zur Seite stellen und das Tofu Gehackte abkühlen lassen.

7

80 g Tahini (Sesampasta)
8 EL Berief Bio Soja Kochcreme
4 TL Limettensaft
Weißer Pfeffer

Für die Soße alle Zutaten in eine Schale geben und zu einer glatten Masse verschmischen. Falls noch etwas Würze fehlt, kann gerne nachgewürzt werden.

8

Während der Boden und die Füllung für das Kibbeh abkühlen, kann die Springform vorbereitet werden. Dafür ein Stück Backpapier in den Boden einspannen, die Ränder mit Margarine oder Ghee bestreichen und an den Rand passend zugeschnittene Backpapier Stücke ankleben. Durch das Anbringen des Backpapiers an der Seite kann das Kibbeh nach dem Backen besser aus der Springform gelöst werden.

9

Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

10

Sobald der Boden und die Füllung abgekühlt sind, kann der Boden der Springform mit dem Bulgur gefüllt werden. Hierzu den Bulgur gleichmäßig fest auf den Boden drücken, bis sich ein ebenmäßiger Boden ergibt.

11

Auf den Bulgur kann nun die Tofu-Gehacktes Füllung gegeben und festgedrückt werden. Die Springform kann nun in den Ofen geschoben werden.

12

Nach 10 Minuten kann die Springform aus dem Ofen entnommen und die Tahini Soße auf dem "Kuchen" verteilt werden. Die grob gehackte Petersilie und die Pinienkerne ebenfalls auf den "Kuchen" streuen und alles noch einmal für knapp 10 Minuten im Ofen backen. 

13

Sumach, zum Bestreuen
2 EL Granatapfelkerne
40 g Pinienkerne
1 Handvoll frische Petersilie

Wir empfehlen das Kibbeh a la Berief warm zu servieren. Vor dem Verzehr kann das Kibbeh mit den Granatapfelkernen garniert werden. 
 

Newsletter
Abonniere unseren Newsletter
Erhalte regelmäßige E-Mail Updates zu unseren Produkten und Angeboten.