FOODSERVICE
DE EN

Ratatouille mit Polenta

zurück zur Übersicht
EMailPinterestWhatsApp

Zubereitung

  1. Für die Polenta Schnitten das Wasser in einem Topf aufkochen lassen. Während das Wasser im Topf erhitzt wird, kann der Maisgrieß in eine Schüssel gegeben und alle weiteren, trockenen Zutaten unter den Grieß gehoben werden. Sobald das Wasser kocht, den Maisgrieß unter Rühren in den Topf geben, kurz aufkochen lassen und vom Herd nehmen. 
  2. Die Oliven abtropfen und in Scheiben schneiden. Die Bio Soja Kochcreme sowie die Oliven und die Kapern zu dem Grieß geben und alles gut verrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist. Den glatten Teig auf ein Backblech geben und glatt streichen. Die Polenta sollte ca. 1 cm dick ausgestrichen sein. Alles gut auskühlen lassen.
  3. Für das Ratatouille das Gemüse gründlich abwaschen und alles in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Den Bio Tofu Geräuchert in der Hand zerbröseln und in eine Pfanne geben. Die Pfanne mit Olivenöl, welches hitzebeständig ist!, erhitzen und die Tofu Brösel für knapp 5 Minuten darin anbraten. Anschließend die Schalotte sowie den Knoblauch in Würfel schneiden und in die Pfanne geben. Alles für weitere 4 bis 5 Minuten anbraten. In der Zwischenzeit kann der Ofen auf 220 °C Umluft vorgeheizt werden.
  4. Die passierten Tomaten mit der Bio Soja Kochcreme und dem Berief Kräuter-Rub zu dem Tofu geben, für 2 Minuten köcheln lassen und vom Herd nehmen. 
  5. Eine passende Auflaufform mit Olivenöl, Achtung: hitzebeständig!, ausstreichen, die Tofu-Tomaten-Mischung in die Form geben und die Gemüsescheiben abwechselnd in die Form geben. Damit das Ratatouille optisch ansprechend ist, empfehlen wir, die Scheiben aufrecht oder abgeschrägt hinzustellen - so ergibt es einen tollen Gemüsefächer. Sobald alles in der Form ist, wird das Gemüse von oben mit reichlich Olivenöl bestrichen. Nun mit Salz und Pfeffer alles würzen und mit dem Saft der Limetten beträufeln. Für eine stärkere Ausbreitung des Aromas könnt ihr die Limette in der Mitte des Gemüses vor dem Backen geben. 
  6. Das Ratatouille in den heißen Ofen geben und alles für ca. 20 bis 25 Minuten backen, bis der gewünschte Röstgrad des Gemüses erreicht ist.
  7. Während der Backzeit des Ratatouille kann das Polenta-Backblech in Drei- oder kleine Vierecke geschnitten werden. Die einzelnen Stücke können in einer Pfanne mit etwas Olivenöl oder Margarine goldbraun angebraten werden. Die gebratenen Stücke direkt in eine Servierform geben. Sobald das Gemüse fertig ist, kann das Ratatouille mit den warmen Polenta Schnitten und den fein geschnittenen Frühlingszwiebeln serviert werden. 
Tipp

Wenn ihr das Berief Kräuter Rub nicht vorrätig habt, könnt ihr alternativ auch gerebelten Basilikum, Rosmarin, Thymian und Majoran verwenden. Dazu gebt ihr dann zusätzlich not ein wenig Salz und Knoblauchpulver zum Maisgrieß hinzu. 

zurück zur Übersicht
Drucken