FOODSERVICE
DE EN

Kokos-Gemüse-Curry mit Golden Baked Tofu

zurück zur Übersicht
EMailPinterestWhatsApp

Zubereitung

  1. Den Basmati Reis nach Packungsangabe kochen - den Reis ohne Salz kochen, da er durch das Salz zerfallen würde!
  2. Für den Golden Baked Tofu muss der Tofu Block zuerst mit Küchenpapier vom überschüssigen Wasser abgetrocknet werden. Zusätzlich kann der Tofu noch ausgedrückt werden. Mit dieser Methode wird kein Wasser übrig bleiben. 
  3. Als Nächstes wird die Marinade in einer Schüssel zubereitet. Dafür alle Zutaten für den Golden Baked Tofu in die Schüssel geben und miteinander vermischen. Den Tofu in große Würfel schneiden und zur Marinade geben. Alles gut vermengen, sodass alle Stücke gleichermaßen benetzt sind. 
  4. Den Ofen auf 200 °C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Tofu-Würfel darauf, mit ausreichend Abstand, verteilen. Den Tofu für 20 bis 30 Minuten backen, bis alle Würfel schön krass gebacken sind. Wir empfehlen, die Würfel zwischendurch zu wenden, damit sie gleichmäßig bräunen.
  5. Für das Curry das Gemüse waschen, schälen, in Stücke schneiden und getrennt zur Seite stellen. Begonnen wird mit den Zwiebeln. In einem großen Topf die Zwiebeln mit dem Öl für 3 bis 4 Minuten glasig braten. Nun den Knoblauch und den Ingwer hinzugeben und für weitere 2 bis 3 Minuten braten. Sobald es gut durchgezogen ist, können die Süßkartoffel- und Steckrübenstücke sowie die Cashew Nüsse dazu. Alles zusammen für 10 Minuten, bei geschlossenem Deckel, unter gelegentlichem Rühren braten. 
  6. Alle Gewürze in den Topf geben und gut durchrühren. Unter stetigen Rühren kurz anbraten und nach ungefähr 2 Minuten mit der Gemüsebrühe abgießen. Die Gemüsebrühe mit dem Gemüse für weitere 5 Minuten köcheln lassen. Danach den Herd auf die kleinste Stufe stellen und die restlichen Zutaten zum Curry geben. Damit alles gut durchziehen kann, sollte das Curry weitere 10 Minuten köcheln.
  7. Den Reis, den Golden Baked Tofu und das Curry gleichermaßen auf die Lunchboxen verteilen und mit den Frühlingszwiebeln garnieren. 
zurück zur Übersicht
Drucken
vorheriges Rezept nächstes Rezept